microsoft Teams status: Verfügbarkeit und Vertretung

In Microsoft Teams kannst du (fast) wie im „echten“ Büro kommunizieren, ob du verfügbar, in einem Meeting, in der Pause oder schon weg vom Schreibtisch bist. Wir erklären dir alle hidden features und wie du den Status in Teams anpassen, ändern und verwalten kannst.

 

Microsoft Teams Status: Wie ändert man die Verfügbarkeit?

Im ersten Schritt öffnest du dein Teams. Im zweiten Schritt klickst du oben rechts auf dein Profilbild; hier kannst du deinen Teams Status manuell aus den verschiedenen Optionen auswählen.

Praktisch ist, dass Termine aus dem Outlook-Kalender automatisch übernommen werden, sodass dein Teams Status während des belegten Zeitraums auf „Beschäftigt“ geändert wird.

Alternativ zur manuellen Auswahl kannst du deinen Teams Status auch über die Tastatur einstellen. Hierfür öffnest auch hier zuerst dein Teams, anschließend kannst du über die Tastenkombination „STRG“ und „e“ dein Befehl, wie z.B. „Beschäftigt“ oder „Nicht stören“, eingeben.

Was bedeuten die einzelnen Teams Status-Optionen?

 

Wie kannst du die Dauer festlegen?

Für jeden Status kannst du zudem eine Dauer festlegen. Hierfür gehst du -wie oben beschrieben- oben rechts auf dein Profilbild und klickst unter den Status-Optionen auf „Dauer“.Nun kannst du den Status sowie die Dauer eingeben; sprich nach welcher Zeit nach der Status wieder auf „Verfügbar“ zurückgesetzt werden soll. Vor allem für all diejenigen sehr praktisch, die regelmäßig nach der Mittagspause vergessen den Status wieder manuell zurückzusetzen 😉

Warum sollte ich den Teams-Status anpassen?

Wenn du im Büro vor Ort in die Mittagspause gehst, sprichst du das vermutlich kurz an oder klärst sogar mit deinen Kolleg:innen ab, wer wann Pause macht. Für uns hat sich das auch im virtuellen Büro als praktisch erwiesen. Erstens wissen die anderen Bescheid, ob man in 5 Minuten oder einer Stunde wieder verfügbar ist, alle können besser planen und auch online Meetings dementsprechend anpassen.